4er Clubmeisterschaft in Moorfleet

Die erste 4er Clubmeisterschaft in Moorfleet startete mit einer Schreckensnachricht, das von einschlägigen Buchmachern favorisierte Team Hamer / Riege musste leider wegen Verletzung absagen. 
Gute Besserung Martin!


Trotz fast nächtlicher Startzeit trafen blendend gelaunte Spieler in Moorfleet ein. Regen wurde angekündigt, doch zum Start kitzelten die Sonnenstrahlen die Näschen unserer Golfer. 
Doch da es die Tage zuvor stark geregnet hat, waren die Platzverhältnisse in einem nicht so guten Zustand. Es kündigte sich eine Schlammschlacht an. 

 

 

 

1. Runde 9-Loch Vierball 
Im Vierball-Zählspiel spielen zwei Bewerber als Partner je ihren eigenen Ball. Schlagzahl für das Loch ist das bessere Ergebnis der Partner pro Loch.
Beim Vierball wurden trotz der frühen Startzeit fantastische Ergebnisse ins Clubhaus gebracht. Die beiden Teams Lau-Westen / Wübbe und Sanje / Rode setzten sich gleich mit 39 Schlägen in Führung.
Fuhlendorff / Sannmann folgten mit 40 Schlägen auf dem Fuß. Alle anderen Teams blieben auf Schlagdistanz und versuchten auf den zweiten 9-Loch Boden gut zumachen, um den Anschluss an die führenden nicht zu verlieren.

2. Runde Klassischer Vierer
Spielform mit zwei Spielern, die zusammen einen gemeinsamen Ball spielen.Ein Partner schlägt an den geraden der andere an den Ungeraden Bahnen ab.
Anders als beim Vierball, werden beim klassischen Vierer Fehler sofort bestraft. Die Scores stiegen bei den Teams dementsprechend um 4 - 11 Schläge.
Das Team Lau-Westen / Wübbe setzte sich etwas ab, mit 83 Gesamtschlägen, danach folgten fünf Teams mit 86 bis 89 Schlägen.

3. Runde Vierer Auswahldrive
Beide Partner schlagen an jedem Loch ab, wählen einen der beiden Bälle aus und spielen den ausgewählten Ball wie im Klassischen Vierer weiter. 
Es galt die letzte Konzentration zu mobilisieren und mindestens einen guten Abschlag auf die Bahn zu bringen.
Das Team Lau-Westen / Wübbe spielte wie in der ersten eine fabelhafte 39 und sicherte sich souverän die Clubmeisterschaft mit 122 Gesamtschlägen.
Dahinter entbrannte ein leidenschaftlicher Kampf um die Plätze 2 und 3.
Das Team Körber / Schramm ging als Viertplatziertes auf die letzte Runde und überholte die anderen mit einer trockenen 39. Verdient holten sie sich den zweiten Platz mit 126 Gesamtschlägen.
Den 3. Platz holte sich, mit 42 Schlägen und 128 Gesamtschlägen, das Team Sanje / Rode.

Leider nichts gewonnen, aber trotzdem erwähnenswert war der Chip von Nadja Babuschkin an Bahn 6. Zuvor mit ein wenig Pech an der Bahn stand Nadja ein wenig unter Druck, da der Ball nah an die Fahne sollte. 
Sie schaute sich die Entfernung zur Fahne an, ca. 40 Meter, machte sich für den Chip bereit und holte locker aus. Nach dem Sie den Ball perfekt traf, landete der Ball genau an der Stelle, die Nadja ausgerechnet hatte. 
Mit einem leichten links Break rollte der Ball Richtung Loch und verschwand dann unter tosendem Applaus im Loch. Ein Chip, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Glückwunsch dazu!
Hier geht es zur Ergebnisliste

Herzlichen Glückwunsch!

Team Clubmeistern
Michaela Lau-Westen und Ronald Wübbe

2. Platz
Nicole Körber und Joachim Schramm

3. Platz
Marija Sanje und Nik Rode

 

 

adminlogo